Man könnte meinen, dass ich das ein oder andere traditionelle Gericht aus Lettland vorstellen kann, wo ich doch einige Monate dort gelebt habe. Nun ja, ihr braucht jetzt nicht nach lettischen Rezepten auf meinen Blog suchen… Damit das hier in Norwegen nicht genau endet, habe ich mich auf die Suche nach einem typisch norwegischen Rezept gemacht. Wieder mal eine richtige Herausforderung. Um euch die „ernste Lage“ zu verdeutlichen: Die Kochbücher haben hier die Rubriken Fisch, Fleisch und Desserts. Gemüsegerichte? Pustekuchen ;) Und da bezahlbare vegane Alternativen wie vegane Margarine, aufschlagbare Sahne, Tofu & Co. hier auch eher Mangelware sind, ist es mir wirklich nicht einfach gefallen was zu finden.

Am Ende bin ich jedoch bei den Kardamombrötchen (Kardemommeboller) gelandet. Kardamom findet man hier ja sowieso in ziemlich vielen Gerichten… was ich nicht schlecht finde, schließlich mag ich Kardamom sehr gerne :)

Zutaten für 10 – 15 kleine Brötchen:
1 Packung Trockenhefe
300 ml pflanzliche Milch
20 ml Öl
500 g Weizenmehl
1 TL Kardamom
2 EL Zucker
1 EL Sojamehl
1 Prise Salz
Optional: Hagelzucker zum Bestreuen

Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mehrere Minuten gut verkneten. Dann mindestens eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, ehe ihr aus dem Teig kleine Brötchen formen könnt. Wer mag, kann die Brötchen noch mit Hagelzucker bestreuen bzw. sie kurz kopfüber in eine mit Hagelzucker gefüllte Schüssel drücken. Dann am besten nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Und schließlich geht es bei 200 Grad für 20 – 25 Minuten in den Ofen :)

Super schmecken die Kardemommeboller noch warm mit Marmelade. Ich habe sie zum Beispiel mit Blaubeer-Zimt-Marmelade gegessen… yummy! Die Brötchen sind allerdings nicht supersüß, können also auch mit einem herzhaften Belag gegessen werden :)

Kardemommeboller

Vanessa

Vanessa

Ich bin 22 Jahre alt, Bloggerin, Veganerin, Reisende, Studentin, angehende Bibliothekarin, Koch- & Backsüchtige und mag seltsame Dinge, zum Beispiel durch ausländische Supermärkte laufen. Auf meinem Blog berichte ich euch von all diesen Dingen :)
Vanessa

Letzte Artikel von Vanessa (Alle anzeigen)