Jep, heute geht es kulinarisch wieder nach Deutschland. Beziehungsweise ist nicht ganz sicher, ob Schupfnudeln nun aus Süddeutschland oder doch Österreich stammen. Auf jeden Fall sind sie jedoch mindestens seit dem dreißigjährigen Krieg bekannt, denn schon damals haben Soldaten aus Mehl und Wasser längliche Nudeln zubereitet. Später wurden dann noch Kartoffeln hinzugefügt.

Übrigens gehören Schupfnudeln auch wieder zu den Rezepten mit gefühlten tausend verschiedenen Namen. Denn vielleicht kennt ihr sie ja als Fingernudeln, Dràdewixpfeiferl, Kartoffel- oder Erdepfebaunkerl, Krautnudeln, Bauchstecherla, …

Zutaten für 2 Personen
Für die Schupfnudeln:
ca. 600 g Kartoffeln
ca. 150 g Mehl
1 – 1,5 TL Salz
ca. 2 – 3 cm einer Chilischote oder Chiliflocken
vegane Margarine zum Anbraten

Für die Creme:
250 g Broccoli
50 g Cashewkerne
Salz
Pfeffer
etwas Wasser

Die Cashewkerne in eine Schüssel mit Wasser geben, sodass sie weicher werden und sich besser pürieren lassen.

Für die Schupfnudeln die Kartoffeln schälen und etwa 15 – 20 Minuten weich kochen. Anschließend das Wasser abschütten und mit einer Gabel (oder einem Kartoffelstampfer, wenn ihr sowas habt :)) die Kartoffeln zerdrücken. Die Chilischote in kleine Stücke schneiden und untermischen. Ebenso das Salz und das Mehl dazugeben und kräftig durchmischen bzw. kneten. Aber Achtung, wahrscheinlich die Mischung noch heiß. Dann einfach noch einen kleinen Augenblick abkühlen lassen, bevor ihr euch die Finger verbrennt :) Dann in eine lange, etwa daumendicke Rolle ausrollen. Schräg schneiden (siehe Bild) und mit der Hand reiben, sodass die typische Schupfnudelform entsteht. Einen Topf mit Wasser aufsetzen und die Schupfnudeln nun in das kochende Wasser geben und warten bis sie oben schwimmen (etwa 3 – 5 Minuten). Zuletzt mit etwas Margarine auf der Pfanne anbraten.

Für die Broccoli-Cashew-Creme den Broccoli waschen und in kleine Stücke schneiden. Dann den Broccoli weichkochen. Cashewkerne mit ein bisschen Wasser pürieren und den Broccoli dazugeben und ebenfalls pürieren. Die Creme zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Vegane Chili-Schupfnudeln mit Broccoli-Cashew-Creme

Vanessa

Vanessa

Ich bin 22 Jahre alt, Bloggerin, Veganerin, Reisende, Studentin, angehende Bibliothekarin, Koch- & Backsüchtige und mag seltsame Dinge, zum Beispiel durch ausländische Supermärkte laufen. Auf meinem Blog berichte ich euch von all diesen Dingen :)
Vanessa

Letzte Artikel von Vanessa (Alle anzeigen)