Hui, nun bin ich schon fast eine Woche hier, ging dann doch schnell. Irgendwie kann ich es noch nicht richtig realisieren, glaube ich.

Heute stürmt es hier und schneit, schneit und schneit. Eigentlich wollte ich nach draußen und einige schöne Fotos machen. Das Wetter hat mich lange verunsichert, aber schließlich habe ich mich doch noch nach draußen gewagt. Ich habe mir die Fotos noch nicht angeschaut, werde ich aber gleich noch machen, um zu schauen, ob man überhaupt irgendwas verwenden kann. Denn kaum setzte ich einen Schritt vor die Tür, überlegte ich mir schon, ob ich nicht doch lieber wieder ins Haus gehen soll. Der Schnee wehte mir ins Gesicht, auf meiner Tasche (und sowieso auf allem!) bildete sich innerhalb von wenigen Minuten eine Schneeschicht und Angst um meine Kamera bekam ich auch recht schnell, da die durch den Schnee ziemlich schnell feucht wurde, auch wenn ich versucht habe sie zu schützen. Nun ja, sie hat’s überlebt und ich auch… aber nur fast ^^

Ich bin ein bisschen am nahegelegenen See spazieren gegangen und war gerade dabei einige Fotos zu machen. Eins davon von meinen Füßen im Schnee. Hmm, wenn ich das auf dem Weg hier mache, sieht man den vielen Schnee gar nicht. Also wollte ich ein Bild vom Wegrand, Fuß und Schnee machen. Okay, ich habe mir den Schnee am Wegrand höher vorgestellt, aber so hoch?

Schneebedeckte Bäume in Tromso

Einen Fuß setzte ich in den Schnee und plopp – geht es einen halben Meter, wenn nicht sogar mehr nach unten. Der Schnee ging mir bis zu den Oberschenkeln und ich bin recht groß! Okay, Fuß wieder zurück auf den Weg… Fuß wieder zurück auf den Weg sag ich! Oh jee, und da kam dann doch echt ein bisschen Panik auf! Ich habe meinen Fuß nicht aus dem Schnee rausbekommen, so tief steckte er fest. Ich saß auf dem Schnee und versuchte mit aller Kraft den Fuß darauszubekommen… im ersten Moment noch ganz lustig, im nächsten ja… ich hab wie gesagt echt ein bisschen Panik bekommen und überlegt, ob ich mein Handy dabei habe und im Notfall jemanden anrufen könnte. Gott sei Dank habe ich es dann aber doch noch alleine geschafft. But lesson learnt: Verlasse nicht den Weg! Danach habe ich echt ziemlich genau darauf geachtet nicht zu nah an den Rand des Weges zu gehen! Sowas kann wahrscheinlich nur dämlichen Touristen (oder Praktikantinnen ;)) passieren… zum Glück hat’s keiner gesehen =D

Spazieren gehen im Schnee

Ansonsten ist der viele Schnee und dieses White Wonderland aber echt schön. Trotz meinem bisher schon langen Winters (in Lettland wird es ja früher kälter als in Deutschland), habe ich bisher noch kaum richtigen, hohen, länger liegen bleibenden Schnee gesehen. Irgendwie hatte es in Lettland nur ein Wochenende geschneit, in Deutschland war ich dann auch immer am falschen Ort, wenn es um Schnee geht … aber jetzt! Und dafür richtig. Der Monat mit dem meisten Schnee steht aber noch bevor, das ist nämlich der April, wurde mir erzählt. Ob ich das jetzt gut oder schlecht finde? Ich weiß nicht. Im Moment ist das noch ganz schön, aber ich habe das glaube ich noch nicht alles so ganz verknüpft: Das ich jetzt länger hier bin, dass es hier erstmal noch ziemlich lange kalt sein wird, … Nun ja, mal sehen :)

Allgemein machen Tromso, die Norweger und mein Praktikumsbetrieb aber einen guten Eindruck. Auch wenn ich Freitag nach drei einstündigen Meetings etwas frustriert war: Schließlich finden die Meetings auf Norwegisch statt und ich verstehe im Moment in den meisten Fällen kein Wort – auch wenn ich schon in Riga mit dem Norwegisch lernen angefangen habe. Ich halte mich auch nicht für sonderlich sprachbegabt, aber ich probiere es trotzdem gerne :) Deswegen werde ich mich wohl auch gleich hinsetzen und mit meinem Buch ein bisschen weiterlernen.

Schneewand

Eine riesige Schnee-Eis-Wand am Straßenrand, die höher als ich ist!

Und welche Sprachen sprecht ihr? Hinterlasst mir doch einen Kommentar
mit eurem Lieblingswort in einer Sprache eurer Wahl :)

Vanessa

Vanessa

Ich bin 22 Jahre alt, Bloggerin, Veganerin, Reisende, Studentin, angehende Bibliothekarin, Koch- & Backsüchtige und mag seltsame Dinge, zum Beispiel durch ausländische Supermärkte laufen. Auf meinem Blog berichte ich euch von all diesen Dingen :)
Vanessa

Letzte Artikel von Vanessa (Alle anzeigen)