Was vegane Zutaten angeht, ist Lettland zum Teil etwas seltsam. Zum Beispiel ist nicht gerade einfach vegane Sahne zu finden… dafür finde ich aber relativ einfach Seidentofu im normalen Supermarkt, was es in Deutschland meines Wissens nach in erster Linie im Biomarkt/Reformhaus gibt. Und dann auch noch vergleichsweise günstig! In Deutschland habe ich Seidentofu noch nie benutzt, aber Lettland lädt mich ja gerade dazu ein. Und ich muss sagen, dass ich von meinem ersten Seidentofu-Rezept ziemlich begeistert bin! Das wird es auf jeden Fall öfter geben… meine Figur wird sich freuen ;) Allerdings ist es ein echter Schokoladentraum, der sogar meine französische Mitbewohnerin überzeugt hat!

Zutaten für 4 kleine Portionen:

400 g Seidentofu (Ersatzweise 1 Päckchen (250 g) Tofu + Wasser)
200 g Zartbitterschokolade (vegan)
1 Packung Vanillezucker
Wer mag: etwas Zimt

Während ihr die Schokolade im Wasserbad schmelzt, könnt ihr den Seidentofu in einer Schüssel pürieren, damit er schön fein wird. Wer keinen Seidentofu findet, kann auch einfach 250 g Tofu zerbröseln und etwas Wasser dazugeben und dies dann pürieren. Wird allerdings leider dann nicht ganz so schön wie mit Seidentofu.

Püriert den Tofu ruhig einige Minuten, damit er wirklich fein ist. Ist der Tofu püriert, könnt ihr die geschmolzene Schokolade und den Vanillezucker dazugeben. Jetzt nur noch mischen, wenn ihr möchtet in schöne Gläser füllen und ab in den Kühlschrank! Nach etwa 2 Stunden habt ihr die leckerste Mousse au Chocolat überhaupt :)

VeganeMousseAuChocolatHauptbild

Vanessa

Vanessa

Ich bin 22 Jahre alt, Bloggerin, Veganerin, Reisende, Studentin, angehende Bibliothekarin, Koch- & Backsüchtige und mag seltsame Dinge, zum Beispiel durch ausländische Supermärkte laufen. Auf meinem Blog berichte ich euch von all diesen Dingen :)
Vanessa

Letzte Artikel von Vanessa (Alle anzeigen)